ERASMUS

 

Die 100. Schule Schule ist seit 2021 Teil des „Erasmus+“ – Programms.

Dieses Programm wird von der Europäischen Union gefördert und ermöglicht unseren Kindern und LehrerInnen Austauschprojekte mit Grundschulen im europäischen Ausland.

Durch die Teilnahme an Erasmus+ stärken wir nicht nur das Bewusstsein für die europäische Gemeinschaft, sondern lernen im internationalen Austausch voneinander und fördern neben der  Mehrsprachigkeit auch unser interkulturelles Verständnis.

Seit 2022 führen wir eine Schulpartnerschaft mit der „Skola Bolzano“- Schule in Tabor, Tschechien. Unser erster Schüleraustausch nach Tabor fand im Juni 2023 statt.

12 Kinder der Klassen 3a und 3b machten sich gemeinsam mit Frau Kujat, Frau Krosse und Frau Haase für eine Woche gespannt auf in unser Nachbarland.

In der Schule arbeiteten die Kinder gemeinsam mit den tschechischen Kindern der 4. Klasse an einem spannenden interkulturellen Projekt und beschäftigten sich damit, wie es ist, als Fremder in ein neues Land zu kommen. Die vielen Ausflüge, wie beispielsweise in den Zoo von Tabor oder in ein Natur- und Mittelalterdorf mit einem tollen Fühlpfad haben uns allen viel Spaß gemacht.

Auch am Nachmittag sorgten die tschechischen Gastfamilien, in welchen die Kinder untergebracht waren dafür, dass keine Langeweile aufkam. Der Besuch des Schokoladenmuseums oder das Paddeln auf dem See werden uns wohl noch lange in Erinnerung bleiben.

So war die Wiedersehensfreude im September riesig, als die Kinder aus Tabor uns in Leipzig besuchten. Nach einem gemütlichen Willkommens-Picknick im Grünen Klassenzimmer der 100. Schule gingen die Gastkinder mit ihrer jeweiligen Gastfamilie fröhlich nach Hause.

 

Auch in dieser Woche wurde der Erasmus-Gruppe so einiges geboten. Bei den City-Kids standen in verschiedenen Spielen vor allem Teamwork, Geschicklichkeit und ganz viel Spaß im Mittelpunkt. Ein kleiner Stadtrundgang durch unser schönes Leipzig durfte natürlich nicht fehlen – Stadtführer waren die Kinder der 4a und 4b höchst selbst.

Zurück in der Schule wurde an unser interkulturelles Projekt angeknüpft. Die tschechischen und unsere Kinder kreierten gemeinsam Plakate zum Thema Zootiere. Natürlich stand dabei auch der Besuch des Leipziger Zoos mit auf dem Programm.

Ein Höhepunkt des Austauschs war die Führung durch das RedBull-Stadion, welche von einem lieben Papa organisiert wurde.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei den Gastfamilien der 100. Schule bedanken. Ohne Sie und Ihr unermüdliches Engagement wäre der Austausch nicht so perfekt geworden.

Um sich besser kennenzulernen, schreiben sich unsere und die tschechischen Kinder schon regelmäßig Briefe und teilen auch einige Unterrichtsinhalte auf einer gemeinsamen Online-Plattform.

Wir alle freuen uns schon sehr auf den weiteren  spannenden und beide Seiten weiter  bereichernden Austausch, denn bereits im Frühjahr 2022 reiste ein Lehrerteam unsererer Schule nach Tabor, um unsere Partnerschule dort kennenzulernen. Auch die zwei tschechischen Lehrerinnen besuchten uns schon im Herbst 2022 in Leipzig.

Unser Motto: nach dem Besuch ist vor dem Besuch!