Unser Hort

Unser Hort ist eine Integrationseinrichtung der Stadt Leipzig und befindet sich im Gebäude der 100. Grundschule. Im Schuljahr 2018/19 können 280 Hortkinder betreut werden. 3 dieser Plätze stehen als Integrationsplätze zur Verfügung. Alle Klassen sind auf der Hortetage, welche sich im 1. Etage befindet nach Unterrichtsschluss anzutreffen.

Öffnungszeiten während der Schulzeit:

 6:00 Uhr bis Unterrichtsbeginn

Unterrichtsende bis 17:00 Uhr

Öffnungszeiten während der Schulferien:

nach Bedarfsabfrage der Eltern bis maximal 17:00 Uhr

allgemeine Informationen:

  • Umgang mit Vollmachten: Bitte denken Sie daran, dass wir an die von Ihnen auf der im Hortpass schriftlich fixierten Geh – Zeiten Ihres Kindes gebunden sind. Es steht Ihnen und den von Ihnen bevollmächtigten Abholberechtigten jederzeit frei, Ihr Kind (eher) abzuholen. Eine mündliche – auch telefonische- Änderung von Geh–Zeiten oder  zusätzlichen Abholberechtigten ist dazu im Gegensatz nicht möglich.
  • Hausaufgaben: Montag, Dienstag und Donnerstag ist im Hort von 14:00 –15:45 Uhr im Zimmer 214 Hausaufgabenzeit. Dies ist ein freiwilliges Angebot, welches die Kinder nutzen können. Die ErzieherInnen kontrollieren keine Vollständig-/Richtigkeit.
  • Erlebnistag: Freitags ist Raum für Unternehmungen oder besondere Angebote im Hort. Gemeinsam mit den ErzieherInnen überlegen die Kinder, was und wo sie etwas unternehmen möchten. Die Erlebniszeit ist von 13:30 – 15:30 Uhr angelegt.
  • Bitte geben Sie Ihrem Kind Hausschuhe mit.
  • Bildererlaubnis: Laut Datenschutzgesetz brauchen wir Ihre Zustimmung, um die Entwicklung Ihres Kindes durch Fotos dokumentieren zu können. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, diese Bildererlaubnis nicht zu erteilen.
  • Zusammenarbeit: Unser Hort sieht sich als familienbegleitende Einrichtung. Deshalb ist es uns wichtig, eng mit den Eltern, zusammen zu arbeiten. Der Schul-Hortelternrat ist das Bindeglied zwischen den Eltern und der Hortleitung und damit allen ErzieherInnen. Die Wahl des Elternrates wird Ende September/ Anfang Oktober für ein Jahr erfolgen. Hier und auch bei der Bewältigung der täglichen Probleme setzen wir auf die Offenheit und Kritik (kann aber auch mal ein Lob sein) der Eltern, um unsere Arbeit bestmöglich zu gestalten.
  • offene Arbeit in Klassen 1 – 4 und DAZ (DeutschAlsZweitsprache): Die Kinder wählen, wo und wie sie ihre Freizeit nach dem Unterricht unter Einhaltung der Reglen im Hort verbringen möchten.
  • Kinderrat: Jeweils 2 VerteterInnen einer Klasse werden für 1 Schuljahr gewählt und treffen sich in regelmäßigen Abständen mit der Hortleitung, um gemeinsam Ideen und Wünsche zu besprechen und umzusetzen sowie Probleme zu klären.

 

Hinweis: Aktuelle Informationen sind an der Elterninfotafel in der 1. Etage zu finden.