Unser Hort

Unser Hort befindet sich mit im Gebäude der 100. Grundschule. Der Früh- und der Späthort sowie die Kinder der Klassen 1 – 4 sind in der ersten Etage zu finden. Der Zugang zum Hort erfolgt nicht über den Schulhof. Öffnungszeit des Hortes: von 6.00 Uhr bis Unterricht und Unterrichtsende bis maximal  17.00 Uhr.

Eine Betreuung Ihres Kindes nach 17.00 Uhr ist nicht möglich. Falls Sie Ihr Kind einmal doch nicht bis zu dieser Zeit abholen können, teilen Sie uns bitte mit, was wir dann veranlassen können.

Bitte denken Sie daran, dass wir an die von Ihnen auf der im Hortpass schriftlich fixierten Geh – Zeiten Ihres Kindes gebunden sind. Es steht Ihnen und den von Ihnen bevollmächtigten Abholberechtigten jederzeit frei, Ihr Kind (eher) abzuholen. Eine mündliche – auch telefonische- Änderung von Geh – Zeiten oder  zusätzlichen Abholberechtigten ist dazu im Gegensatz nicht möglich.

  • Schließzeiten des Hortes im Jahr: Zwei Wochen in den Sommerferien (ein Bedarfshort in der näheren Umgebung) und zum Jahreswechsel (ein Bedarfshort für Leipzig) wird angeboten
  • Hausaufgaben: Montags bis donnerstags (außer mittwochs und freitags) ist im Hort von 14 –15:45 Uhr Hausaufgabenzeit. Dies ist ein freiwilliges Angebot, welches die Kinder nutzen können. Die Erzieher und Erzieherinnen kontrollieren keine Vollständig-/Richtigkeit.
  • Freitags: ist Raum für Unternehmungen oder durch Angebote im offenen Hort. Gemeinsam mit den ErzieherInnen überlegen die Kinder, was und wo sie etwas unternehmen möchten. In der Regel werden die Kinder 15.00 Uhr wieder im Haus sein.
  • Bitte geben Sie Ihrem Kind Hausschuhe mit.
  • Bildererlaubnis: Laut Datenschutzgesetz brauchen wir Ihre Zustimmung, wenn wir per Bild über unsere Unternehmungen im Hort berichten. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, diese Bildererlaubnis nicht zu erteilen. Dann wird Ihr Kind nicht fotografiert bzw. aus dem Bild entfernt werden.
  • Zusammenarbeit: Unser Hort sieht sich als familienbegleitende Einrichtung. Deshalb ist es uns wichtig, eng mit Ihnen, zusammen zu arbeiten. Der Schul-Hortelternrat ist das Bindeglied zwischen den Eltern und der Hortleiterin und damit allen Erziehern. Die Wahl des Elternrates wird Ende September/ Anfang Oktober für ein Jahr erfolgen. Hier und auch bei der Bewältigung der täglichen Probleme setzen wir auf Ihre Offenheit und Kritik (kann aber auch mal ein Lob sein), um unsere Arbeit mit Ihrem Kind bestmöglich zu gestalten.
  • offene Arbeit in Klassen 1 – 4: Die 1. Klasse wird bis zu den Herbstferien eine Zeit des Ankommens und Kennenlernens in der eigenen Klasse zur Verfügung haben, um dann in einer Probewoche die offene Hortetage zu erleben. Der Wechsel in die offene Arbeit erfolgt nach den Herbstferien. Die Kinder wählen, wo und wie sie ihre Freizeit im Hort verbringen möchten. Sie melden sich am Anmeldetisch an und ab. Das Foto-Magnet-System wird von jedem Kind benutzt und gibt Orientierung, wo sich das Kind aktuell befindet. Darauf achten Kinder/ ErzieherIn und Eltern.